Implantate sind künstliche Wurzeln, die in den Kieferknochen eingesetzt werden. Sie gelten als eleganteste Möglichkeit einen oder mehrere Zähne zu ersetzten. Sie sind sowohl kosmetisch als auch medizinisch perfekt und sind äußerst stabil. Sie bestehen aus einem zylinderförmigen Stift oder einer Schraube aus Titan- ein Material das in der Chirurgie schon sehr lange und mit gutem Erfolg verwendet wird. Dieses Material ist sehr körperverträglich und gewebefreundlich.

Vorteile von Implantaten:

  • Kaukomfort
  • Ästhetik

Implantate werden in der Regel bei Zahnverlust eingesetzt, der durch eine starke Karies, Zahnbetterkrankungen oder einen Unfall zustande gekommen ist. Im Gegensatz zu anderem Zahnersatz z.B. Kronen oder Prothesen, verhindert ein Implantat den Knochenabbau, da es den Kiefer stabilisiert. Für eine künstliche Wurzel spricht außerdem, dass sie höchste Ansprüche an Kaukomfort und Ästhetik zu frieden stellt und keine Nachbarzähne beschliffen werden müssen.

Bei einwandfreier Mundhygiene und regelmäßiger professioneller Zahnreinigung bei unserer Zahnmedizinischen Prophylaxeassistentin haben Implantate eine sehr hohe Lebensdauer.

Allerdings ist ein Implantat alleine noch kein Zahnersatz. Auf einem Implantat wird vielmehr ein Implantatpfosten befestigt und auf diesem wiederrum ein sichtbarer Zahnersatz (die sogenannte Suprakonstruktion). Das kann eine Krone, eine Brücke oder auch eine Prothese sein.

Dieser Eingriff geschieht minimal invasiv, Verletzungen der Schleimhäute und Weichteile werden auf ein Minimum reduziert.

Mehr Infos

Implantate werden in der Regel nicht von der Krankenkasse bezuschusst. Diese Übernehmen nur die reine Regelversorgung. Gerne klären wir Sie über die Möglichkeiten und das Verfahren einer Implantation auf.