Prophylaxe

Anti-Aging für Ih­re Zäh­ne

Prophylaxe – Vor­beu­gung ge­gen, Ka­ries, Pa­ro­don­to­se und Mund­schleim­haut­er­kran­kun­gen. Die­se Vor­beu­gung be­steht in der Zahn­me­di­zin da­rin, die Pa­tien­ten bei der Zahn­pfle­ge an­zu­lei­ten. Zäh­ne put­zen kann doch je­der!? Hier gilt es den Pa­tien­ten in der Viel­falt der Zahn­bür­sten und der Tech­nik der An­wen­dung, Mund­spül­lö­sun­gen, Zahn­pa­sten, Mund­du­schen, In­ter­den­tal­bür­sten, Zahn­sei­de und son­sti­gen Hilfs­mit­teln in­di­vi­duell zu be­ra­ten.

Die wich­tig­­ste Vor­­beu­­gung je­­doch in die­­sem Be­­reich ist die pro­­fes­­sio­­nel­­le Zahn­­rei­­ni­­gung. Bei die­s­er Rei­­ni­­gung wird mit Hil­­fe von Ul­­tra­­schall­­ge­­rä­­ten, Kü­­ret­­ten und Sca­lern, einem Pul­­ver­­strahl­­ge­­rät und oder Po­­li­­tu­­ren ge­­ar­­bei­­tet, um den Bio­­film von den Zäh­­nen zu ent­­fer­­nen.

Die Pro­­fes­s­io­­nel­­le Zahn­­rei­­ni­­gung wird al­le 6 Mo­na­te in der Re­­gel durch­­ge­­führt.
Als Ser­­vi­­ce  er­in­nern wir Sie ger­ne an die­sen Ter­min!

Erhalten anstatt behandeln.

Mit die­sen Be­hand­lun­gen wird ein bak­te­rien­ar­mes Mi­lieu ge­schaf­fen. Na­tür­lich wird je­de Pro­phy­la­xe und pro­fes­sio­nel­le Zahn­rei­ni­gung auf den Pa­tien­ten in­di­vi­duell ab­ge­stimmt.

Die Ko­sten für die­se bei­den Be­hand­lun­gen sind vom Pa­tien­ten selbst zu über­neh­men. In man­chen Fäl­len bie­ten die Kran­ken­kas­sen in Form eines Bo­nus­hef­tes eine teil­wei­se Rück­ver­gü­tung an. Dies muss vom Pa­tien­ten selbst mit der Kran­ken­kas­se ab­ge­klärt wer­den.