Parodontologie

Wie entsteht Parodontitis?

Pa­ro­don­ti­tis ist eine ent­zünd­li­che Er­kran­kung des Zahn­bet­tes, bei der der Zahn­hal­te­ap­pa­rat ab­ge­baut wird (Kno­chen­ver­lust). Her­vor­ge­ru­fen wird eine Pa­ro­don­ti­tis durch be­stimm­te Kei­me und Bak­te­rien, die sich im Zahn­be­lag (Pla­que), in ver­kalk­ten Ab­la­ge­run­gen am Zahn­fleisch­rand (Zahn­stein) und vor­ran­gig in ver­kalk­ten Ab­la­ge­run­gen in der Zahn­fleisch­ta­sche (Kon­kre­men­te) be­fin­den. Dort son­dern sich Gift­stof­fe ab, die in der Zahn­fleisch­ta­sche eine Ent­zün­dung ver­­ur­sa­chen.

Ge­sun­des Zahn­fleisch er­kennt man an sei­ner blass ro­sa Far­be. Die Zahn­zwi­schen­räu­me sind voll­stän­dig ge­füllt und blu­ten bei Be­rüh­run­gen nicht. Er­ste An­zei­chen für eine Er­kran­kung des Zahn­flei­sches sind mei­stens Zahn­fleisch­blu­ten und Mund­ge­ruch, das Zahn­fleisch ist gerötet und ge­schwol­len. In die­sem Sta­dium spricht man noch von einer Gin­gi­vi­tis, die sich un­be­han­delt al­ler­dings zu einer Pa­ro­don­ti­tis ent­wickeln kann.

Die Fol­gen einer Parodontitis

Zahn­fleisch und Kno­chen ge­hen zu­rück, es kommt zu Ver­län­ge­rung der Zahn­häl­se und einer Schä­di­gung des ge­sam­ten Zahn­hal­te­ap­pa­ra­tes, was zum Zahn­ver­lust füh­ren kann.

Die da­durch ver­ur­sach­ten äs­the­ti­schen Pro­ble­me kön­nen mi­tun­ter gra­vie­rend sein. Zwi­schen den Zäh­nen wer­den un­schö­ne schwar­ze Drei­ecke sicht­bar, zu­dem stö­ren die zu lan­gen Zäh­ne und die frei­lie­gen­den brau­nen Wur­zel­an­tei­le. Da­zu kom­men ge­le­gent­lich phone­ti­sche Be­hin­de­run­gen (Stö­rung der Aus­spra­che) da die Luft un­ge­hin­dert zwi­schen den Schnei­de­zäh­nen hin­durch­tritt.

Die Zäh­ne lockern sich. Schmer­zen be­rei­tet eine Pa­ro­don­ti­tis in der Re­gel nur we­nig, sie ver­läuft lang­sam und schlei­chend. Es gibt aber auch Fäl­le bei de­nen die Pa­ro­don­ti­tis sehr ag­gres­siv und schnell ver­läuft.

Um die Pa­ro­don­ti­tis früh­zei­tig zu stoppen ist es wich­tig, schon die er­sten An­zei­chen sehr ernst zu neh­men und be­han­deln zu las­sen.

Die Auswirkungen einer Parodontitis

Zu­dem ist Pa­ro­don­ti­tis eine Ge­fahr für Zäh­ne und Kör­per, die auch schwer­wie­gen­de Fol­gen ha­ben kann. Zäh­ne ver­lie­ren Ih­ren Halt, wenn die­se Er­kran­kung un­be­hand­elt bleibt. Eben­so kön­nen auch schwe­re All­ge­mein­er­kran­kun­gen Fol­ge einer un­be­han­del­ten Pa­ro­don­ti­tis sein.

Für die Zahn­fleisch­be­hand­lung gilt: Lie­ber be­han­deln, an­statt die Fol­gen zu tra­gen!

Individuelles Behandlungsprogramm