Zahnfleischrezession

Unter Zahn­fleisch­re­zes­sion ver­steht man einen lo­ka­li­sier­ten Zahn­fleisch­schwund, der durch ein Putz­trau­ma ent­steht. Die­ser Zahn­fleisch­rück­gang wird durch be­son­ders dün­nes, em­pfind­li­ches Zahn­fleisch be­gün­stigt und auch durch fal­sches Zäh­ne­put­zen mit zu har­ten Bür­sten ver­ur­sacht. Im Ge­gen­satz zur Pa­ro­don­ti­tis ist der Zahn­fleisch­schwund bei der Re­zes­sion nicht ent­zün­dungs­be­dingt. Die Be­hand­lung der Re­zes­sion er­folgt durch mi­kro­chi­rur­gi­schen Zahn­fleisch­auf­bau mit und oh­ne Zahn­fleisch­trans­plan­ta­te.

Ein schö­nes Lä­cheln über­zeugt

“Gummy Smile” ist der eng­li­sche Fach­aus­druck für ein “Zahn­fleisch­lä­cheln”. Beim Gummy Smile zeigt der Pa­tient beim Lä­cheln un­ver­hält­nis­mäßig viel Zahn­fleisch, was oft als ästhe­tisch stö­rend em­pfun­den wird. In vie­len Fäl­len kann die ästhe­ti­sche Pa­ro­don­tal­chi­rur­gie Ab­hil­fe schaf­fen. Mit dem Laser wird das über­schüs­si­ge Ge­we­be scho­nend und schmerz­frei ent­fernt und eine har­mo­ni­sche Zahn­form wie­der­her­ge­stellt.

Paradontalchirurgie