Parodontitis ist eine entzündliche Erkrankung des Zahnbettes, bei der der Zahnhalteapparat abgebaut wird (Knochenverlust). Hervorgerufen wird eine Parodontitis durch bestimmte Keime und Bakterien, die sich im Zahnbelag (Plaque), in verkalkten Ablagerungen am Zahnfleischrand (Zahnstein) und vorrangig in verkalkten Ablagerungen in der Zahnfleischtasche (Konkremente) befinden. Dort sondern sich Giftstoffe ab, die in der Zahnfleischtasche eine Entzündung verursachen.

Gesundes Zahnfleisch erkennt man an seiner blass rosa Farbe. Die Zahnzwischenräume sind vollständig gefüllt und bluten bei Berührungen nicht. Erste Anzeichen für eine Erkrankung  des Zahnfleisches sind meistens Zahnfleischbluten und Mundgeruch, das Zahnfleisch ist gerötet und geschwollen. In diesem Stadium spricht man noch von einer Gingivitis, die sich unbehandelt allerdings zu einer Parodontitis entwickeln kann.

Als Folge:
Zahnfleisch und Knochen gehen zurück, es kommt zu Verlängerung der Zahnhälse und einer Schädigung des gesamten Zahnhalteapparates, was zum Zahnverlust führen kann.

 

Die dadurch verursachten ästhetischen Probleme können mitunter gravierend sein. Zwischen den Zähnen werden unschöne schwarze Dreiecke sichtbar, zudem stören die zu langen Zähne und die freiliegenden braunen Wurzelanteile. Dazu kommen gelegentlich phonetische Behinderungen (Störung der Aussprache) da die Luft ungehindert zwischen den Schneidezähnen hindurchtritt.

Die Zähne lockern sich. Schmerzen bereitet eine Parodontitis in der Regel nur wenig, sie verläuft langsam und schleichend. Es gibt aber auch Fälle bei denen die Parodontitis sehr aggressiv und schnell verläuft.

Um die Paradontitis frühzeitig zu stoppen ist es wichtig, schon die ersten Anzeichen sehr ernst zu nehmen und behandeln zu lassen.

Zudem ist Paradontitis eine Gefahr für Zähne und Körper, die auch schwerwiegende Folgen haben kann. Zähne verlieren Ihren Halt, wenn diese Erkrankung unbehandelt bleibt. Ebenso können auch schwere Allgemeinerkrankungen folge einer unbehandelten Paradontitis sein.

Für die Zahnfleichbehandlung gilt: Lieber behandeln, anstatt die Folgen zu tragen!

Individuelles Behandlungsprogramm